Lade Veranstaltungen


Zurück

Palästina – Bauhaus – Israel

Vortrag von Dr. Werner Möller
Stiftung Bauhaus Dessau
9. Juni 2022 um 18:00Uhr

In den frühen 1930er Jahren wanderten einige Bauhausschüler:innen und -absolvent:innen in das spätere Israel aus. Zuvor kamen sie alle nach Dessau wegen des innovativen Lehrkonzeptes des Bauhauses, welches der Gestaltung einen sozialen Auftrag sah. Diese Konzept fand Ausdruck etwa in Form der Kibbuz-Bewegung. So gehörte zum Beispiel der 1905 in Halle geborene Hans Hermann – Chanan – Frenkel zu den Gründer:innen des Kibbuz Givat Brenner. 1930 zog es ihn zurück nach Deutschland, um am Bauhaus in Dessau Architektur zu studieren. Mit dem Diplom in der Tasche kehrte er 1933 zurück nach Palästina. Sein Ziel war es, am Aufbau des Staates Israel mitzuwirken.

Der Eintritt ist frei. Ihre Spende ist willkommen.

Eintritt
Regulär:
Kostenlos
Veranstalter
Leopold Zunz e.V.
Veranstaltungsort
Foyer des Bauhaus Museums Dessau
Mies-van-der-Rohe-Platz 1
06844
Dessau-Roßlau