Jüdische Schicksale in Salzwedel im Nationalsozialismus

Startpunkt: Vor dem Neuperver Tor 2, Salzwedel

Mit der ActionBound-App auf Ihrem Smartphone können Sie einen lehrreichen Spaziergang durch Salzwedel machen, auf dem sie Ihr Handy als Kompass nutzen und zu Orten des jüdischen Lebens und Gedenkens der Stadt geleitet werden. Stolpersteine, die ehemalige Synagoge und der jüdische Friedhof erinnern an die jüdischen Schicksale in Salzwedel im Weiterlesen…

Kostenlos

Auf den Spuren der Stolpersteine in Gardelegen

Start: Gardelegen

Mit der ActionBound-App auf Ihrem Smartphone können Sie einen lehrreichen Spaziergang durch Gardelegen machen, auf dem sie Ihr Handy als Kompass nutzen und zu den Stolpersteinen der Stadt geleitet werden. Der Actionbound macht das Gedenken an die einzelnen Schicksale der jüdischen Familien aus Gardelegen mobiler und vor allem zentraler. Er Weiterlesen…

Kostenlos

Jüdische Gesichter Sachsen-Anhalts

Digitale Vorträge und Workshops Alle Veranstaltungsreihen in Sachsen-Anhalt

Zoom-Meeting beitreten Link Meeting-ID: 818 9400 3456 Kenncode: 637754 Sachsen-Anhalt ist nicht nur ein Land der großen jüdischen Persönlichkeiten wie Moses Mendelssohn (Dessau), Jenny Hirsch (Zerbst) oder Emil Fackenheim (Halle). Es sind die Menschen, die unser Bundesland mit der Welt verbinden. Ob jüdische Sachsen-Anhalter:innen von heute oder aus der Geschichte Weiterlesen…

Kostenlos

Kreativtage in Sachsen-Anhalt

Vorträge und Gespräche Alle Veranstaltungsreihen in Sachsen-Anhalt

Wie sieht eine Synagoge in Sachsen-Anhalt von innen aus? Was ist ein Dreidel und warum macht es Spaß mit ihm zu spielen? Wie sieht mein Name auf Hebräisch aus? Lernen wir gemeinsam das Judentum näher kennen! Wir laden Sie herzlich ein zu einem bunten Mitmachtag für Familien im Rahmen der Weiterlesen…

Kostenlos

Landesweite Vortragsreihe mit Dr. Anton Hieke

Vorträge und Gespräche Alle Veranstaltungsreihen in Sachsen-Anhalt

Im heutigen Sachsen-Anhalt gab es vor über tausend Jahren die erste jüdische Gemeinde. Die jüdischen Traditionen prägen unsere Städte in Sachsen-Anhalt mit, nicht nur in Dessau, Halle und Magdeburg. Wieso war das heutige Sachsen-Anhalt so bedeutsam für die jüdische Seite unserer Geschichte in Deutschland und sogar weltweit? Kommen Sie mit Weiterlesen…

Ein nasser Hund (Deutschland 2021)

Vorträge und Gespräche Alle Veranstaltungsreihen in Sachsen-Anhalt

Der 16-jährige Iraner Soheil (Doguhan Kabadayi) zieht mit seinen Eltern nach Berlin-Wedding. Schnell freundet er sich mit einigen türkischen und arabischen Jugendlichen aus der Gang von Husseyn (Mohammad Eliraqui) an und verliebt sich in das türkische Mädchen Selma (Derya Dilber) aus der Parallelklasse. Was Soheil seinen Freunden verschweigt: er ist Weiterlesen…

Kostenlos

Ausstellung: Zehn von Neunundzwanzig

"Kultursprudel" Markt 29, Eisleben

Die Ausstellung wurde von der Sangerhäuser Initiative Erinnern und Gedenken erarbeitet und zeigt auf 13 Postern zehn ehemalige Synagogen in Sachsen-Anhalt in ihrer Geschichte und mit den tragenden Persönlichkeiten der jeweiligen jüdischen Gemeinden. Die Poster entstanden seit 2018 sukzessive und wurden bislang an 20 Ausstellungsorten einzeln gezeigt. Nach der Sonderausstellung Weiterlesen…

Kostenlos

Picknick mit Schmus

Vorträge und Gespräche Alle Veranstaltungsreihen in Sachsen-Anhalt

Lag baOmer, der fröhliche Halbfeiertag zwischen Pessach und Schawuot im Mai erinnert an den großen Rabbi Simon bar Jochai und den Widerstandskämpfer Bar Kochba. Vor allem aber ist er der traditionelle Tag für — Picknicks! Was für eine Idee! Essen verbindet. Lassen Sie uns bei einem Picknick mit Süßigkeiten und Weiterlesen…

Kostenlos

Picknick mit Schmus und Musik aus Aschkenas

Nachbarschaftszentrum Mehrgenerationenhaus Merseburg Roßmark 2, Merseburg

Lassen Sie uns bei einem Picknick mit Süßigkeiten und Speisen nach jüdischen Rezepten über Traditionen sprechen, über Gott und die Welt und Sachsen-Anhalt. Im Anschluss daran laden wir Sie auf eine Reise in die westlichen und östlichen Epochen der jiddischen Sprache und Kultur ein. Die Wurzeln aschkenasischer Sprachen und Kulturen Weiterlesen…

Kostenlos

Weinprobe im Restaurant | Café Hirsch

Café Hirsch Bakenstraße 57, Halberstadt

Es erwartet Sie eine kulinarische Genussreise mit israelischen Weinen und passenden Häppchen aus dem Restaurant | Café Hirsch. Begeben Sie sich auf eine Entdeckungsreise der Aromen, lernen Sie israelische Winzer und ein deutsch-israelisches Weinbauprojekt kennen, erfahren Sie Interessantes über Juden und Wein. Wir bitten um Anmeldung für die Teilnahme unter Weiterlesen…

46€

Der neue jüdische Friedhof in Köthen

Treffpunkt: Eingang des Jüdischen Friedhofs Maxdorfer Straße 52, Köthen (Anhalt)

Die Trauerhalle bzw. Kapelle des jüdischen Friedhofs in Köthen (Maxdorfer Straße) wurde 1885 erbaut. Sie wurde vom Stadtbaumeister Paul Bunzel mit maurischen Stilelementen entworfen, die sich auch in der Fassade der Köthener Synagoge (1891–1938) wiederfanden. Die Trauerhalle zeugt mit ihrer Kuppel aus Zinn und einer Höhe von 13 Metern noch Weiterlesen…

Kostenlos

Ausstellung – אמנות Junge Jüdische Kunst aus Sachsen-Anhalt

f2_eventgalerie Fährstraße 2, Halle (Saale)

Vernissage 22. Mai 2022 um 11:00Uhr Durch die großzügige Förderung von Neustart Kultur findet parallel zu den Jüdischen Kulturtagen ein weiteres Projekt des Leopold Zunz e.V. statt: AVIV - Frühling für jüdische Künstler:innen und Kunst in Sachsen-Anhalt. Im Teilprojekt “Junge Jüdische Kunst aus Sachsen-Anhalt” werden bildende Künstler:innen neue Werke schaffen Weiterlesen…

Kostenlos

Das jüdische Seehausen

Treffpunkt: Jüdischer Friedhof Am Schillerhain, Seehausen

Die kleine jüdische Gemeinde von Seehausen gründete sich im 19. Jahrhundert neu. Um 1860 lebten rund 60 jüdische Seehausener:innen hier. Erhalten geblieben ist der Friedhof und die kleine Synagoge in der Tempelstraße. Wir bewegen uns über folgende Stationen durch die Stadt: Jüdischer Friedhof, Mahnmal für die Opfer des Faschismus im Weiterlesen…

Kostenlos

Jüdisches Leben in Bernburg vor 100 Jahren

Treffpunkt: „Fielmann“ Lindenstraße 20e, Bernburg

Auf der Basis des Adressbuches von 1920 lässt sich sehr gut lokalisieren, wo in Bernburg jüdische Bewohner:innen lebten und jüdische Geschäfte standen. Die Bernburger Topographie zeigt, wie hoch der Grad der Assimilation jüdischer Bernburger:innen und das nachbarschaftliche Miteinander vier Jahre nach Ende des Ersten Weltkrieges. Die Route führt uns von Weiterlesen…

Kostenlos

Führung über den jüdischen Friedhof

Treffpunkt: Friedhofseingang Am Leipziger Tor 2X, Dessau-Roßlau

Dessau war ein Zentrum des deutschen Judentums. Der Friedhof von 1686 zeigt die historische Entwicklung jüdischer Bestattungskultur und die Geschichte der Dessauer und deutschen Jüdinnen und Juden insgesamt. Hier sind u. a. die Grabstätten der Eltern Moses Mendelssohns (1729-1786) oder Moritz Cohns (1812-1900), dem Bankier des deutschen Kaisers Wilhelm I. Weiterlesen…

Kostenlos

Rundgang auf den Spuren jüdischen Lebens in Bitterfeld

Kreismuseum Bitterfeld Kirchplatz 3, Bitterfeld-Wolfen

Der Rundgang beginnt am Kreismuseum. Über die Burgstraße mit den Stolpersteinen der Familie Nußbaum geht es zum Ratswall 10, dem ehemaligen Betsaal der jüdischen Gemeinde von Bitterfeld, bis hin zum Kreismuseum und der Walther-Rathenau-Straße. Auf dem Markt begegnet uns das Bitterfelder Stadtzentrum der 1920er Jahre mit seinen kleinen und größeren Weiterlesen…

Kostenlos

Landesweite Vortragsreihe Das jüdische Sachsen-Anhalt in Zerbst

Museum der Stadt Zerbst Weinberg 1, Zerbst (Anhalt)

Im heutigen Sachsen-Anhalt gab es vor über tausend Jahren die erste jüdische Gemeinde. Die jüdischen Traditionen prägen unsere Städte in Sachsen-Anhalt mit, nicht nur in Dessau, Halle und Magdeburg. Wieso war das heutige Sachsen-Anhalt so bedeutsam für die jüdische Seite unserer Geschichte in Deutschland und sogar weltweit? Kommen Sie mit Weiterlesen…

Kostenlos

Konzert Daniel Kahn Solo

Musikforum Katharinenkirche Schadewachten 48, Stendal

Daniel Kahn ist der große Barde und Erzähler aktueller jüdischer Geschichte(n) in Europa. Tief verwurzelt in den Traditionen amerikanischer Singer-Songwriter findet der in Detroit geborene und (nach Berlin) nun in Hamburg lebende Sänger, Schauspieler und Regisseur immer wieder eigene und neue Wege, sich mit Lyrik, Klezmer, mit Jiddisch und anderen Weiterlesen…

12€

Israel Klezmer Orchestra

Aula im Löwengebäude der Uni Halle Universitätsplatz 1, Halle (Saale), Sachsen-Anhalt

“So eine Klezmer-Band haben Sie noch nie gesehen!”, sagt das eigentlich 16-köpfige Ensemble, das seit 2017 große Erfolge in ganz Israel feiert und immer wieder neue junge Musiker:innen in seinen Bann zieht und ausbildet. Nach Sachsen-Anhalt kommen sie im Mai 2022 in einer kammermusikalischen 6-köpfigen Besetzung, aber mit derselben Energie Weiterlesen…

15€

Roman Knižka und das Bläserquintett OPUS 45

Johanniskirche Magdeburg Johannisbergstraße 1, Magdeburg

Der Schauspieler Roman Knižka liest u.a. Texte von Moses Mendelssohn, Rahel Levin Varnhagen, Ludwig Börne und Mascha Kaléko. Dazu erklingt Musik von Felix Mendelssohn-Bartholdy, Alexander Zemlinsky, Denès Agay, Jacques Ibert oder Endre Szervánszky. Als besonderer Ehrengast wird Batsheva Dagan, Auschwitz-Überlebende, Pädagogin und Psychologin, zu dem Lesekonzert erwartet. Es gelten die Weiterlesen…

Ein Abend zu den Spuren jüdischen Lebens in Stendal

Stadtarchiv Stendal Brüderstraße 16, Stendal

2020 fanden sich Mitstreiter:innen des basisdemokratischen Bündnisses Herz statt Hetze Stendal zu einer jüdischen Geschichtswerkstatt. Das Ziel? Die Schaffung einer Broschüre zum jüdischen Stendal und die Beantragung weiterer Stolpersteine. Zahlreiche Archivdokumente ergänzten frühere Erkenntnisse. Selbst nach so langer Zeit gibt es aber noch Funde, sogar neue Zeitzeugenberichte. Heute können Interessierte Weiterlesen…

Kostenlos

Landesweite Vortragsreihe Das jüdische Sachsen-Anhalt in Bernburg

Trauerhalle am Jüdischen Friedhof Rößeberg 2, Bernburg

Im heutigen Sachsen-Anhalt gab es vor über tausend Jahren die erste jüdische Gemeinde. Die jüdischen Traditionen prägen unsere Städte in Sachsen-Anhalt mit, nicht nur in Dessau, Halle und Magdeburg. Wieso war das heutige Sachsen-Anhalt so bedeutsam für die jüdische Seite unserer Geschichte in Deutschland und sogar weltweit? Kommen Sie mit Weiterlesen…

Kostenlos

Konzert Israel Klezmer Orchestra

Städtisches Kulturhaus Bitterfeld-Wolfen OT Wolfen, Puschkinplatz 3, Bitterfeld-Wolfen

“So eine Klezmer-Band haben Sie noch nie gesehen!”, sagt das eigentlich 16-köpfige Ensemble, das seit 2017 große Erfolge in ganz Israel feiert und immer wieder neue junge Musiker:innen in seinen Bann zieht und ausbildet. Nach Sachsen-Anhalt kommen sie im Mai 2022 in einer kammermusikalischen 6-köpfigen Besetzung, aber mit derselben Energie Weiterlesen…

12€

Der Kreativtag im Landjugendzentrum

Ev. Landjugendzentrum in Kusey Köbbelitzer Straße 58, Klötze OT Kusey

Eine gemeinsame Veranstaltung des Leopold Zunz e.V. und des miteinander e.V. Wie sieht eine Synagoge in Sachsen-Anhalt von innen aus? Was ist ein Dreidel und warum macht es Spaß mit ihm zu spielen? Wie sieht mein Name auf Hebräisch aus? Lernen wir gemeinsam das Judentum näher kennen! Wir laden Sie Weiterlesen…

Kostenlos

Führung auf den Spuren biblischer Pflanzen

Pflanzgarten der Franckeschen Stiftungen (neben Haus 37) Franckeplatz 1, Halle (Saale)

Im Pflanzgarten der Franckeschen Stiftungen, der als lebendiger Umweltbildungsort an den ersten Schulgarten Deutschlands erinnert, befindet sich ein Themenbeet mit biblischen Pflanzen, der sogenannte Bibelgarten. Cornelia Jäger stellt Ihnen das Bibelpflanzenbeet und das Angebot „Bibelpflanzen“ vor. Bei einer interaktiven Führung erleben Sie wichtige Pflanzen der heiligen Schrift und erfahren etwas Weiterlesen…

Kostenlos

Kochen mit Tom Franz

Digitale Vorträge und Workshops Alle Veranstaltungsreihen in Sachsen-Anhalt

Seit einem Schüleraustausch mit Israel an seiner Schule in Erftstadt fühlte sich Tom Franz von der israelischen Kultur, den Menschen und dem Land angezogen. Seine Faszination ließ den in Köln geborenen Rechtsanwalt 2004 nach Tel Aviv auswandern und zum Judentum übertreten. Mit der Kombination aus der traditionellen deutschen und der Weiterlesen…

Kostenlos

Vortrag von Prof. Dr. Johannes Heil: Die Anfänge von Aschkenas

Historischer Hörsaal im Löwengebäude der MLU (Raum 14c) Universitätsplatz 11, Halle (Saale)

Die Anfänge jüdischen Lebens in Mitteleuropa, wie wir es kennen, liegen im 10. Jahrhundert. Über die jüdischen Römer, die ein kaiserliches Edikt 321 für Köln nennt, wissen wir kaum mehr als dass es keine Kontinuität ins Mittelalter gab. Prominent für die Geschichte des frühen Judentums erscheinen die Gemeinden am Rhein Weiterlesen…

Kostenlos

Der Kreativtag im „Mood“

JFZ-Jugendclub "Mood" in Gardelegen Tannenweg 17, Gardelegen

Wie sieht eine Synagoge in Sachsen-Anhalt von innen aus? Was ist ein Dreidel und warum macht es Spaß mit ihm zu spielen? Wie sieht mein Name auf Hebräisch aus? Lernen wir gemeinsam das Judentum näher kennen! Wir laden Sie herzlich ein zu einem bunten Mitmachtag für Familien im Rahmen der Weiterlesen…

Kostenlos

Der Gestrandete Zug von Farsleben – 13. April 1945

Museum Wolmirstedt Schlossdomäne 4, Wolmirstedt

Am 13.04.1945 endete die Fahrt eines Zuges mit über 2500 jüdischen Häftlingen aus dem Konzentrationslager Bergen-Belsen auf dem Weg nach Theresienstadt in Farsleben bei Magdeburg. Die Befreiung und Versorgung der Zuginsassen durch US-amerikanische Truppen ist international gut aufgearbeitet und bekannt. Hier, in unserer Region und deutschlandweit ist sie nahezu vergessen. Weiterlesen…

4€

Der Kreativtag im Jugendclub Kroko

AWO Jugendclub "Kroko" Westpromenade 6a, Kalbe (Milde)

Eine gemeinsame Veranstaltung des Leopold Zunz e.V. und dem AWO Jugendclub "Kroko" in Kalbe (Milde). Wie sieht eine Synagoge in Sachsen-Anhalt von innen aus? Was ist ein Dreidel und warum macht es Spaß mit ihm zu spielen? Wie sieht mein Name auf Hebräisch aus? Lernen wir gemeinsam das Judentum näher Weiterlesen…

Kostenlos

schulinterne Veranstaltung

Geschlossene Schulveranstaltung Gardelegen Ev. Grundschule, Gardelegen

Dies ist eine geschlossene Schulveranstaltung Lag baOmer, der fröhliche Halbfeiertag zwischen Pessach und Schawuot im Mai erinnert an den großen Rabbi Simon bar Jochai und den Widerstandskämpfer Bar Kochba. Vor allem aber ist er der traditionelle Tag für — Picknicks! Was für eine Idee! Essen verbindet. Lassen Sie uns bei Weiterlesen…

Kostenlos

Gespräch mit Igor Matviyets

Digitale Vorträge und Workshops Alle Veranstaltungsreihen in Sachsen-Anhalt

Wie sieht jüdisches Leben in Deutschland und vor allem in Sachsen-Anhalt heute aus? In dieser Videoreihe von Meet a Jew werden die häufigsten Fragen beantwortet. In den Portraits lernt ihr die Freiwilligen besser kennen. Igor studiert und lebt in Halle. Geboren ist er in der Ukraine. Als Kind wanderte er Weiterlesen…

Kostenlos

Der Kreativtag im Mehrgenerationenhaus

AWO Mehrgenerationenhaus Salzwedel Sonnenstraße 2, Salzwedel

Der Kreativtag ist eine gemeinsame Veranstaltung des Leopold Zunz e.V. und des miteinander e.V. Salzwedel. Wie sieht eine Synagoge in Sachsen-Anhalt von innen aus? Was ist ein Dreidel und warum macht es Spaß mit ihm zu spielen? Wie sieht mein Name auf Hebräisch aus? Lernen wir gemeinsam das Judentum näher Weiterlesen…

Kostenlos

Vortrag von Dr. Diana Matut Was heißt hier Frau Rabbiner?

Nachbarschaftszentrum Mehrgenerationenhaus Merseburg Roßmark 2, Merseburg

Fräulein Rabbiner Jonas war die erste Frau, die offiziell das Amt als Rabbinerin bekleidete. Ordiniert im Vorkriegsdeutschland, geriet sie lange Jahre in Vergessenheit, ehe ihre Bedeutung neu erkannt wurde. Doch sie war nicht die erste jüdischer Frau, die das jüdische Gesetz lehrte und auslegte. Ein kleiner Gang durch die Geschichte Weiterlesen…

Kostenlos

Landesweite Vortragsreihe Das jüdische Sachsen-Anhalt in Salzwedel

Eskadron Dämmchenweg 41b, Salzwedel

Die Salzwedeler jüdische Gemeinde gründete sich im 19. Jahrhundert neu und zählte zeitweilig über 100 Mitglieder, davon zeugt noch heute der Friedhof in der Lüneburger Straße. Die kleine Synagoge am Lohteich ist heute trotz aller Umbauten noch als Bau erhalten. Heutige Initiativen, wie die des miteinander e.V. machen die Spuren Weiterlesen…

Kostenlos

Konzert Daniel Kahn Solo

Forum Gestaltung Brandenburger Str. 10, Magdeburg

Daniel Kahn ist der große Barde und Erzähler aktueller jüdischer Geschichte(n) in Europa. Tief verwurzelt in den Traditionen amerikanischer Singer-Songwriter findet der in Detroit geborene und (nach Berlin) nun in Hamburg lebende Sänger, Schauspieler und Regisseur immer wieder eigene und neue Wege, sich mit Lyrik, Klezmer, mit Jiddisch und anderen Weiterlesen…

15€

Der Kreativtag im Schülerfreizeitzentrum

AWO Schülerfreizeitzentrum Salzwedel Neutorstraße 28, Salzwedel

Der Kreativtag ist eine gemeinsame Veranstaltung des Leopold Zunz e.V. und des miteinander e.V. Salzwedel. Wie sieht eine Synagoge in Sachsen-Anhalt von innen aus? Was ist ein Dreidel und warum macht es Spaß mit ihm zu spielen? Wie sieht mein Name auf Hebräisch aus? Lernen wir gemeinsam das Judentum näher Weiterlesen…

Kostenlos

Picknick mit Schmus

Geschlossene Schulveranstaltung Querfurt

Dies ist eine geschlossene Schulveranstaltung Lag baOmer, der fröhliche Halbfeiertag zwischen Pessach und Schawuot im Mai erinnert an den großen Rabbi Simon bar Jochai und den Widerstandskämpfer Bar Kochba. Vor allem aber ist er der traditionelle Tag für — Picknicks! Was für eine Idee! Essen verbindet. Lassen Sie uns bei Weiterlesen…

Kostenlos

Picknick mit Schmus

Geschlossene Schulveranstaltung Osterburg Osterburg

Dies ist eine geschlossene Schulveranstaltung Lag baOmer, der fröhliche Halbfeiertag zwischen Pessach und Schawuot im Mai erinnert an den großen Rabbi Simon bar Jochai und den Widerstandskämpfer Bar Kochba. Vor allem aber ist er der traditionelle Tag für — Picknicks! Was für eine Idee! Essen verbindet. Lassen Sie uns bei Weiterlesen…

Kostenlos

Führung STOLPERSTEINE in Bernburg (Saale)

Treffpunkt: Gruppe 1: Badergasse 19 Gruppe 2: Clara-Zetkin-Platz 1 Bernburg

Diese Führung zu den Bernburger Stolpersteinen findet in zwei Gruppen statt. Gemeinsam mit Bernburger Schüler:innen und Angehörigen geht es zu jeweils Orten mit Stolpersteinen, die bereits 2020 verlegt wurden. Auf dem Karlsplatz wird ab 12:45 Uhr diesen jüdischen Bernburger:innen gemeinschaftlich gedacht.

Vortrag von Dr. Diana Matut Mehr als Mischpoche und Schlamassel

Nachbarschaftszentrum Mehrgenerationenhaus Merseburg Roßmark 2, Merseburg

Ein unterhaltsamer Vortrag über jiddische und hebräische Worte und ihren Weg in die deutsche Sprache. Der Eintritt ist frei. Ihre Spende ist willkommen.

Kostenlos

Ein nasser Hund (Deutschland 2021)

Luchskino am Zoo Seebener Straße 172, Halle (Saale), Sachsen-Anhalt

Der 16-jährige Iraner Soheil (Doguhan Kabadayi) zieht mit seinen Eltern nach Berlin-Wedding. Schnell freundet er sich mit einigen türkischen und arabischen Jugendlichen aus der Gang von Husseyn (Mohammad Eliraqui) an und verliebt sich in das türkische Mädchen Selma (Derya Dilber) aus der Parallelklasse. Was Soheil seinen Freunden verschweigt: er ist Weiterlesen…

Kostenlos

Vortrag von René Schäffer (Halle)

Digitale Vorträge und Workshops Alle Veranstaltungsreihen in Sachsen-Anhalt

Der ukrainische Fotokünstler Semjon Prosjak (1931 bis 2018) kam 1997 aus Dnepropetrowsk nach Halle. Mit seinem poetischen, hoch verdichteten und atmosphärisch reichen Werk aus Dnipro, Sednjew und Halle bereicherte er die hiesige Kunst- und Fotoszene. Nun erscheint im Mitteldeutschen Verlag ein Buch mit seinen Bildern, die im Juni im Literaturhaus Weiterlesen…

Kostenlos

Vortrag von Prof. Dr. Ottfried Fraisse: Jüdische Orientalistik mehr als Islamwissenschaft

Seminar für Judaistik/Jüdische Studien der MLU Großer Berlin 14, Halle (Saale)

Es ist auffällig, dass an der Erforschung des Islam im 19. Jahrhundert überdurchschnittlich viele Forscher:innen mit jüdischem (oft orthodoxem) Hintergrund beteiligt waren. Was ist die Erklärung hierfür? Wie kam es, dass ihr Islam-Bild - oft ganz anders als in ihrer Umgebung - so wertschätzend war? Der Vortrag möchte zeigen, dass Weiterlesen…

Kostenlos

Palästina – Bauhaus – Israel

Foyer des Bauhaus Museums Dessau Mies-van-der-Rohe-Platz 1, Dessau-Roßlau

In den frühen 1930er Jahren wanderten einige Bauhausschüler:innen und -absolvent:innen in das spätere Israel aus. Zuvor kamen sie alle nach Dessau wegen des innovativen Lehrkonzeptes des Bauhauses, welches der Gestaltung einen sozialen Auftrag sah. Diese Konzept fand Ausdruck etwa in Form der Kibbuz-Bewegung. So gehörte zum Beispiel der 1905 in Weiterlesen…

Kostenlos

Fotografien von Semjon Prosjak

Literaturhaus Halle Bernburger Str. 8, Halle (Saale)

Der ukrainische Fotokünstler Semjon Prosjak (1931 bis 2018) kam 1997 aus Dnepropetrowsk nach Halle. Mit seinem poetischen, hoch verdichteten und atmosphärisch reichen Werk aus Dnipro, Sednjew und Halle bereicherte er die hiesige Kunst- und Fotoszene. Nun erscheint im Mitteldeutschen Verlag ein Buch mit seinen Bildern, die im Juni im Literaturhaus Weiterlesen…

Kostenlos

Konzert Musik aus Aschkenas

Sankt Bartholomäi Schloßfreiheit, Zerbst (Anhalt)

Die Wurzeln der jiddischen Sprache und Kultur liegen in den deutschsprachigen Ländern des frühen Mittelalters. In diesem Programm nehmen Sie die beiden außergewöhnlichen Musiker:innen und Musikolog:innen Diana Matut und Andreas Schmitges mit auf eine Reise durch die westlichen und östlichen Epochen jiddischer Lieder und überqueren mit Ihnen die fast vergessenen Weiterlesen…

8€

AVIV-Sommerfest in der f2 Galerie

f2_eventgalerie Fährstraße 2, Halle (Saale)

Durch eine großzügige Förderung von Neustart Kultur findet parallel zu den Jüdischen Kulturtagen ein weiteres Projekt des Leopold Zunz e.V. statt: AVIV - Frühling für jüdische Künstler:innen und Kunst in Sachsen-Anhalt. Von Februar bis Juni 2022 werden Musiker:innen, Literat:innen, bildende Künstler:innen und Tänzer:innen neue Projekte schaffen und diese bei diversen Weiterlesen…

Kostenlos

Landesweite Vortragsreihe Das jüdische Sachsen-Anhalt in Dessau

Multikulturelles Zentrum Grenzenlos Dessau e.V. Parkstraße 7, Dessau-Roßlau

Im heutigen Sachsen-Anhalt gab es vor über tausend Jahren die erste jüdische Gemeinde. Die jüdischen Traditionen prägen unsere Städte in Sachsen-Anhalt mit, nicht nur in Dessau, Halle und Magdeburg. Wieso war das heutige Sachsen-Anhalt so bedeutsam für die jüdische Seite unserer Geschichte in Deutschland und sogar weltweit? Kommen Sie mit Weiterlesen…

Kostenlos

Ein nasser Hund (Deutschland 2021)

Cinemotion Stendal Uppstall 4, Stendal

Der 16-jährige Iraner Soheil (Doguhan Kabadayi) zieht mit seinen Eltern nach Berlin-Wedding. Schnell freundet er sich mit einigen türkischen und arabischen Jugendlichen aus der Gang von Husseyn (Mohammad Eliraqui) an und verliebt sich in das türkische Mädchen Selma (Derya Dilber) aus der Parallelklasse. Was Soheil seinen Freunden verschweigt: er ist Weiterlesen…

Kostenlos

Picknick mit Schmus

Jugendclub Röblingen Kesselstraße 12, Röblingen am See

Lag baOmer, der fröhliche Halbfeiertag zwischen Pessach und Schawuot im Mai erinnert an den großen Rabbi Simon bar Jochai und den Widerstandskämpfer Bar Kochba. Vor allem aber ist er der traditionelle Tag für -- Picknicks! Was für eine Idee! Essen verbindet. Lassen Sie uns bei einem Picknick mit Süßigkeiten und Weiterlesen…

Kostenlos

Gespräch mit Luba Meyer

Digitale Vorträge und Workshops Alle Veranstaltungsreihen in Sachsen-Anhalt

… wurde in Leningrad (Russland) geboren und wanderte mit ihrer Familie im Alter von 11 Jahren nach Deutschland aus. Sie studierte in Halle/Saale klassischen Gesang und Gesangspädagogik und widmet sich seit vielen Jahren intensiv der jiddischen Liedtradition. Neben ihrer regen Konzerttätigkeit u.a. mit dem Ensemble "Rozhinkes" unterrichtet Luba Meyer (ehem. Weiterlesen…

Kostenlos

Picknick mit Schmus

JUZ Süd-West - Mad House e.V./Buratino Wilhelm-Koenen-Straße 57B, Sangerhausen

Lag baOmer, der fröhliche Halbfeiertag zwischen Pessach und Schawuot im Mai erinnert an den großen Rabbi Simon bar Jochai und den Widerstandskämpfer Bar Kochba. Vor allem aber ist er der traditionelle Tag für — Picknicks! Was für eine Idee! Essen verbindet. Lassen Sie uns bei einem Picknick mit Süßigkeiten und Weiterlesen…

Kostenlos

AVIV! – Ein Abend mit jüdischer Musik aus Sachsen-Anhalt

H2O Turmpark e.V. Alt Salbke 110c, Magdeburg

Durch eine großzügige Förderung von Neustart Kultur findet parallel zu den Jüdischen Kulturtagen ein weiteres Projekt des Leopold Zunz e.V. statt: AVIV - Frühling für jüdische Künstler:innen und Kunst in Sachsen-Anhalt. Von Februar bis Juni 2022 werden Musiker:innen, Literat:innen, bildende Künstler:innen und Tänzer:innen neue künstlerische Projekte schaffen und diese bei Weiterlesen…

Kostenlos

Stadtführung durch das jüdische Halle

Treffpunkt: ehemaliges Physikinstitut Friedemann-Bach-Platz 6, Halle (Saale)

Die Stadtführung bringt die etwa 1000jährige Geschichte der Jüdischen Gemeinde in Halle näher. Von der Moritzburg gehen wir über die Große Ulrichstraße zum Markt, über die Große Märkerstraße bis zur Gedenkstätte am Jerusalemer Platz. Die Führung bietet einen Einblick in die Entwicklung der jüdischen Gemeinde seit dem Mittelalter, die Synagogen Weiterlesen…

4€

Führung durch das jüdische Halberstadt

Treffpunkt: Klaus Rosenwinkel 18, Halberstadt

In Halberstadt zeigt sich die Geschichte der Jüdinnen und Juden als aktive Bürger:innen und ihrer religiösen Entwicklung beispielhaft für den deutschsprachigen Raum. Von der Klaus im ehemaligen jüdischen Viertel unterhalb des ehemaligen Bischofspalastes gehen wir über den Domplatz und die beiden ältesten jüdischen Friedhöfe. Die Führung endet am Kunstprojekt „Und Weiterlesen…

9€

Jüdische Lieder vom Mandelzweig

St.-Agnus-Kirche Stiftstraße 11, Köthen (Anhalt)

Mit dem Benefizkonzert sollen Spenden für die Sanierung der Kapelle auf dem Jüdischen Friedhof in Köthen gesammelt werden. Es spielt das Vokalquartett Caroline Bungeroth, Susanne Simon, Dietrich Bungeroth und Maurice Lepetit Musik von Cello und Klavier. Es gelten die aktuellen Pandemie-Bestimmungen.

Kostenlos

Picknick mit Schmus

Museum Wolmirstedt Schlossdomäne 4, Wolmirstedt

Eine gemeinsame Veranstaltung des Leopold Zunz e.V. und dem Museum Wolmirstedt. Lag baOmer, der fröhliche Halbfeiertag zwischen Pessach und Schawuot im Mai erinnert an den großen Rabbi Simon bar Jochai und den Widerstandskämpfer Bar Kochba. Vor allem aber ist er der traditionelle Tag für — Picknicks! Was für eine Idee! Weiterlesen…

Kostenlos

Ein nasser Hund (Deutschland 2021)

Zuckerfabrik Kinopark Gröperstraße 88, Halberstadt

Der 16-jährige Iraner Soheil (Doguhan Kabadayi) zieht mit seinen Eltern nach Berlin-Wedding. Schnell freundet er sich mit einigen türkischen und arabischen Jugendlichen aus der Gang von Husseyn (Mohammad Eliraqui) an und verliebt sich in das türkische Mädchen Selma (Derya Dilber) aus der Parallelklasse. Was Soheil seinen Freunden verschweigt: er ist Weiterlesen…

Kostenlos

Landesweite Vortragsreihe Das jüdische Sachsen-Anhalt in Genthin

Kreishaus Brandenburger Straße 100, Genthin

Im heutigen Sachsen-Anhalt gab es vor über tausend Jahren die erste jüdische Gemeinde. Die jüdischen Traditionen prägen unsere Städte in Sachsen-Anhalt mit, nicht nur in Dessau, Halle und Magdeburg. Wieso war das heutige Sachsen-Anhalt so bedeutsam für die jüdische Seite unserer Geschichte in Deutschland und sogar weltweit? Kommen Sie mit Weiterlesen…

Kostenlos

Landesweite Vortragsreihe Das jüdische Sachsen-Anhalt in Köthen

Veranstaltungszentrum im Schloss Köthen Schlossplatz 4, Köthen (Anhalt)

Im heutigen Sachsen-Anhalt gab es vor über tausend Jahren die erste jüdische Gemeinde. Die jüdischen Traditionen prägen unsere Städte in Sachsen-Anhalt mit, nicht nur in Dessau, Halle und Magdeburg. Wieso war das heutige Sachsen-Anhalt so bedeutsam für die jüdische Seite unserer Geschichte in Deutschland und sogar weltweit? Kommen Sie mit Weiterlesen…

5€

Ein nasser Hund (Deutschland 2021)

Filmpalast Salzwedel Sankt-Georg-Straße 137, Salzwedel

Der 16-jährige Iraner Soheil (Doguhan Kabadayi) zieht mit seinen Eltern nach Berlin-Wedding. Schnell freundet er sich mit einigen türkischen und arabischen Jugendlichen aus der Gang von Husseyn (Mohammad Eliraqui) an und verliebt sich in das türkische Mädchen Selma (Derya Dilber) aus der Parallelklasse. Was Soheil seinen Freunden verschweigt: er ist Weiterlesen…

Kostenlos

Vortrag von Sylvia Gohsrich Der jüdische Kaufhausinhaber Gustav Dobrin

ehemaliges Kaufhaus Dobrin//Enis Mujmalic Pizza-Haus Schadewachten 31, Stendal

Der Grabstein für Gustav Dobrin (verstorben 1930) auf dem jüdischen Friedhof zu Stendal sticht in seiner Ausführung und Erhaltung hervor. Wir sehen etwas, das sein Grab besonders macht: es wird noch heute regelmäßig besucht. Kleine Steine finden sich auf den Ablagen des schwarzen Granits. Herz statt Hetze Stendal begab sich Weiterlesen…

Kostenlos

KaraYam – Soundwaves from the Black Sea

Open-Air-Bühne Zerbster Str. 10, Dessau-Roßlau

Dieses neue Ensemble mit fünf Musiker:innen aus sieben Ländern unter der Leitung von Ilya Shneyveys, beschäftigt sich mit einem kaum beachteten Kapitel jüdischer Musikgeschichte. Juden und Jüdinnen lebten über Jahrhunderte in allen Staaten am Schwarzen Meer. Besonders im osmanischen und griechischen Repertoire existieren viele Parallelen zu aschkenasischen Musiktraditionen, die in Weiterlesen…

Kostenlos

Konzert Strauss/Warschauer Duo (New York)

Café Kuckuck Hoyersburger Landstraße 49, Salzwedel

"Sagenhaft", dieser Meinung der New York Times kann sich jeder nur anschließen, der das Strauss/Warschauer Duo einmal erlebt hat. Seit über 30 Jahren gehören die New Yorker Deborah Strauss und Jeff Warschauer zu den wichtigsten Künstlern der internationalen jüdischen Musikszene. Deborah Strauss ist eine der weltweit bekanntesten und stilbildensten Klezmer-Violinistinnen Weiterlesen…

10€

A vort un a trer – Ein Wort und eine Träne

Händel-Haus Große Nikolaistraße 5, Halle (Saale)

Das Programm lädt sie zu Begegnungen mit dem jiddischen Kunstlied ein. Inspiriert durch die Kompositionsworkshops zum Thema „New Yiddish Culture“ beim Festival Yiddish Summer Weimar schrieb der aus der Ukraine (Shitomir) stammende Komponist Leonid Guralnik 2014 den Zyklus „Dos vort un di trer“ nach Gedichten von Rokhl Korn, für eine Weiterlesen…

10€

Synagogenführung

Synagoge der Jüdischen Gemeinde zu Halle Humboldtstr. 52 (am Wasserturm), Halle (Saale)

In der Humboldtstraße befinden sich die Synagoge der Jüdischen Gemeinde zu Halle und der historische jüdische Friedhof der Stadt. Die Führung erklärt den Aufbau, Geschichte und Nutzung der Synagoge. Betrachten Sie das von Lidia Edel gestaltete Mahnmal zum Anschlag vom 9.10.2019. Im Dr.-Hunt-H.-Unger Museum finden Sie u.a. einen Channukkaleuchter der Weiterlesen…

4€

Picknick mit Schmus und Kreativem

Museum der Stadt Zerbst Weinberg 1, Zerbst (Anhalt)

Lag baOmer, der fröhliche Halbfeiertag zwischen Pessach und Schawuot im Mai erinnert an den großen Rabbi Simon bar Jochai und den Widerstandskämpfer Bar Kochba. Vor allem aber ist er der traditionelle Tag für — Picknicks! Was für eine Idee! Essen verbindet. Lassen Sie uns bei einem Picknick mit Süßigkeiten und Weiterlesen…

Kostenlos

Vortrag von Prof. Dr. Johannes Heil Die Anfänge von Aschkenas

Hofstube des Merseburger Schlosses, Kulturhistorisches Museum Schloss Merseburg Domplatz 9, Merseburg

Die Anfänge jüdischen Lebens in Mitteleuropa, wie wir es kennen, liegen im 10. Jahrhundert. Über die jüdischen Römer, die ein kaiserliches Edikt 321 für Köln nennt, wissen wir kaum mehr als dass es keine Kontinuität ins Mittelalter gab. Prominent für die Geschichte des frühen Judentums erscheinen die Gemeinden am Rhein Weiterlesen…

Kostenlos

Archivische Spurensuche zum jüdischen Leben in Sachsen-Anhalt

Landesarchiv Sachsen-Anhalt Brückstraße 2, Magdeburg

Diese Projektvorstellung mit Vortrag ist die Abschlussveranstaltung der 1. landesweiten Jüdischen Kulturtage Sachsen-Anhalt. Von der Notwendigkeit neuer Narrative in der Vermittlung der Geschichte von Jüdinnen und Juden in Sachsen-Anhalt in der Historischen Bildungsarbeit. Der Vortrag von Christina Wirth stellt den 7. Band der Reihe QuellenNAH des Landesarchivs vor. Darin wird Weiterlesen…

Kostenlos