Sukkot XXL Magdeburg

Forum Gestaltung, Schinkel-Vischer-Bau Brandenburger Str. 10, Magdeburg

Programmgestaltung durch den Förderverein "Neue Synagoge Magdeburg" e.V. und die Deutsch-Israelische Gesellschaft e.V. AG Magdeburg

Kostenlos

Sukkot XXL Gröbzig

Gröbzig Rathausplatz, Gröbzig

Vortrag mit Verkostung in der Sukka Eine Veranstaltung mit dem Museum Synagoge Gröbzig. Achtung: Die Anzahl an Karten ist begrenzt!

5€

Sukkot XXL Magdeburg: Synagogen-Gemeinde zu Magdeburg

Forum Gestaltung, Schinkel-Vischer-Bau Brandenburger Str. 10, Magdeburg

Die Synagogen-Gemeinde zu Magdeburg lädt alle Interessierten zu einem gemütlichen Treffen bei Speisen und Getränken in die Sukka ein.

Kostenlos

Sukkot XXL Halle: Impulsvortrag zu Sukkot

Sukka auf dem Jerusalemer Platz Jerusalemer Platz, Halle (Saale)

Igor Matviyets berichtet von Sukkot: Was ist der Hintergrund des Festes? Welche Traditionen und Bräuche gibt es und warum sitzen wir draußen in der Sukka und nicht drinnen, wo es schön warm ist? Es gibt auch einen Ausblick auf die direkt danach folgenden Feiertage und natürlich haben Sie die Gelegenheit, Weiterlesen…

Kostenlos

Ilan Projektbesuch im Gymnasium Querfurt

Gymnasium Querfurt An der Geistpromenade 29, Querfurt

Ein Besuch zum Jüdischen Leben in Sachsen-Anhalt. Die Veranstaltung ist nicht öffentlich. Sind Sie an Besuchen an Ihrer Schule interessiert, so wenden Sie sich bitte an Dr. Anton Hieke (Ilan-Bildungsprogramm): anton.hieke@ilan-st.de  

Kostenlos

Sukkot XXL Magdeburg: Synagogen-Gemeinde zu Magdeburg

Forum Gestaltung, Schinkel-Vischer-Bau Brandenburger Str. 10, Magdeburg

Die Synagogen-Gemeinde zu Magdeburg lädt alle Interessierten zu einem gemütlichen Treffen bei Speisen und Getränken in die Sukka ein.

Sukkot XXL Halle: Wir singen gemeinsam in der Sukka!

Sukka auf dem Jerusalemer Platz Jerusalemer Platz, Halle (Saale)

Vor dem Beginn des Schabbat sind alle eingeladen, gemeinsam mit der wunderbaren Sängerin Luba Meyer jiddische und hebräische Lieder zum Schabbat und zu Sukkot zu singen. Alles was Sie brauchen ist Ihre Stimme, gute Laune und viel Spaß am gemeinsamen Singen! Noten bzw. Texte in lateinischer Umschrift werden gestellt. Mit Weiterlesen…

Sukkot XXL Magdeburg: Jüdische Gemeinde zu Magdeburg

Forum Gestaltung, Schinkel-Vischer-Bau Brandenburger Str. 10, Magdeburg

Der Kantor der Jüdischen Gemeinde zu Magdeburg e.V. spricht über Thora und Traditionen zu Sukkot. Dazu bietet die Gemeinde Getränke und jüdische Köstlichkeiten für die Gäste an.

Kostenlos

Sukkot XXL Halle (Saale): Eröffnungsveranstaltung der Jüdischen Kulturtage Sachsen-Anhalt

Sukka auf dem Jerusalemer Platz Jerusalemer Platz, Halle (Saale)

Am 26. September lädt der Leopold Zunz e.V. herzlich zur offiziellen Eröffnung der Jüdischen Kulturtage Sachsen-Anhalt in Halle (Saale) ein. Ab 15 Uhr wollen wir gemeinsam mit unseren Gästen, dem Landesverband Jüdischer Gemeinden Sachsen-Anhalt sowie unseren Netzwerkpartnern und Förderern in und um die Sukka auf dem Jerusalemer Platz feiern. Die Weiterlesen…

Kostenlos

Sukkot XXL Magdeburg: Jüdische Gemeinde zu Magdeburg

Forum Gestaltung, Schinkel-Vischer-Bau Brandenburger Str. 10, Magdeburg

An diesem Nachmittag erwartet Sie ein Konzert mit dem Ensemble “Kolorit”, das aus Mitgliedern der Jüdischen Gemeinde zu Magdeburg besteht. Die engagierten Sänger*innen singen bekannte hebräische und jiddische Lieder.

Film: Walter Kaufmann – Welch ein Leben!

Kulturzentrum Moritzhof Moritzplatz 1, Magdeburg

FSK: 12 Jahre, Länge: 101 Minuten In ehrendem Gedenken an Walter Kaufmann. Im Leben des am 15.4.2021 im Alter von 97 Jahren in Berlin gestorbenen Walter Kaufmann spiegeln sich auf außergewöhnlichste Weise weltweit bedeutende Ereignisse, Katastrophen, Erschütterungen des letzten Jahrhunderts, die bis in unsere Gegenwart wirken. 1924 kommt er als Weiterlesen…

8,50€

Stadtführung durch das jüdische Wörlitz

Denkmal auf dem Markt Wörlitz Markt, Oranienbaum-Wörlitz

Treffpunkt: Denkmal auf dem Marktplatz Die Führung am 9. Oktober beginnt 14 Uhr am Denkmal auf dem Markt.  Bei dem Stadtrundgang wird unter anderem an die Wörlitzer Familie Cohn erinnert, die „ohne Ansehen der Religion für soziale Zwecke“ viel Gutes mit ihren Stiftungen und Schenkungen im 19. und  20. Jahrhundert Weiterlesen…

Kostenlos

Film: Der Golem, wie er in die Welt kam

Burg Theater Magdeburger Str. 4, Burg

Am Piano: Jonas Wilfert Das Prager Ghetto im 16. Jahrhundert: als Rabbi Löw in den Sternen liest, dass der jüdischen Gemeinschaft Unheil droht, schafft er nach einer alten Legende eine mächtige Lehmfigur, den Golem, und haucht ihr mit magischen Kräften Leben ein. Der Golem rettet das Leben des Kaisers, und dieser Weiterlesen…

Der Website zu entnehmen

Film: Juden in Halle und Gespräch

Felicitas-von-Selmenitz-Haus Puschkinstr. 27, Halle (Saale)

Ein Dokumentarfilm von Marlies und Andreas Splett, produziert vom Verein Zeit-Geschichte(n) Halle. Der Film gibt anhand von Archivmaterial und Interviews einen Überblick über die fast 1.000-jährige Geschichte jüdischen Lebens in Halle. Prof. Dr. Max Schwab und Josef Kahlberg gehören zu den Wenigen, die der Verfolgung der Nationalsozialisten entgingen. Sie berichten Weiterlesen…

Film: Walter Kaufmann – Welch ein Leben!

Filmpalast Salzwedel Sankt-Georg-Straße 137, Salzwedel

FSK: 12 Jahre, Länge: 101 Minuten In ehrendem Gedenken an Walter Kaufmann. Im Leben des am 15.4.2021 im Alter von 97 Jahren in Berlin gestorbenen Walter Kaufmann spiegeln sich auf außergewöhnlichste Weise weltweit bedeutende Ereignisse, Katastrophen, Erschütterungen des letzten Jahrhunderts, die bis in unsere Gegenwart wirken. 1924 kommt er als Sohn namens Weiterlesen…

8,50€

Schulprojekt: Begegnung mit Ben Salomo

Geschlossene Schulveranstaltung Stendal

Ben Salomo ist vielen durch sein „Rap am Mittwoch“ auf Youtube bekannt. Der Gründer und Veranstalter dieser Reihe wurde in Israel geboren und wuchs im Berliner Kiez auf. Seine jüdische Identität verarbeitet er offensiv in seinen Texten – eine Ausnahme in der deutschen Hip-Hop-Szene, in der gewaltverherrlichende, homophobe und frauenverachtende Weiterlesen…

Kostenlos

Ilan Projekttag in der Schule: Begegnung mit Ben Salomo und Stadtführung

Geschlossene Schulveranstaltung Salzwedel

Ben Salomo ist vielen durch sein „Rap am Mittwoch“ auf Youtube bekannt. Der Gründer und Veranstalter dieser Reihe wurde in Israel geboren und wuchs im Berliner Kiez auf. Seine jüdische Identität verarbeitet er offensiv in seinen Texten – eine Ausnahme in der deutschen Hip-Hop-Szene, in der gewaltverherrlichende, homophobe und frauenverachtende Weiterlesen…

Ilan Projekttag in der Schule: Begegnung mit Ben Salomo und Stadtführung

Geschlossene Schulveranstaltung Weißenfels

Ben Salomo ist vielen durch sein „Rap am Mittwoch“ auf Youtube bekannt. Der Gründer und Veranstalter dieser Reihe wurde in Israel geboren und wuchs im Berliner Kiez auf. Seine jüdische Identität verarbeitet er offensiv in seinen Texten – eine Ausnahme in der deutschen Hip-Hop-Szene, in der gewaltverherrlichende, homophobe und frauenverachtende Weiterlesen…

Kostenlos

Schulprojekt: Begegnung mit Ben Salomo

Geschlossene Schulveranstaltung Halle (Saale)

Ben Salomo ist vielen durch sein „Rap am Mittwoch“ auf Youtube bekannt. Der Gründer und Veranstalter dieser Reihe wurde in Israel geboren und wuchs im Berliner Kiez auf. Seine jüdische Identität verarbeitet er offensiv in seinen Texten – eine Ausnahme in der deutschen Hip-Hop-Szene, in der gewaltverherrlichende, homophobe und frauenverachtende Weiterlesen…

Kostenlos

Begegnung mit Josh Dolgin

Muldenstein Muldenstein

Josh “Socalled” Dolgin aus Montreal, Kanada, ist einer der vielseitigsten Musiker der aktuellen Musikszene. Ob als Komponist von Musicals, ob als Sänger mit Streichquartett, ob als Rapper oder Beat-Spezialist bei Abraham Inc oder auf der Bühne mit Funk-Legende Fred Wesley, Josh Dolgin ist ein kreativer Tausendsassa, der zudem (nicht nur Weiterlesen…

Begegnung mit Josh Dolgin

Halle (Saale) Halle (Saale)

Josh “Socalled” Dolgin aus Montreal, Kanada, ist einer der vielseitigsten Musiker der aktuellen Musikszene. Ob als Komponist von Musicals, ob als Sänger mit Streichquartett, ob als Rapper oder Beat-Spezialist bei Abraham Inc oder auf der Bühne mit Funk-Legende Fred Wesley, Josh Dolgin ist ein kreativer Tausendsassa, der zudem (nicht nur Weiterlesen…

Themenführung: Jüdisches Traditionserbe in einer protestantischen Kunst- und Naturalienkammer

Franckesche Stiftungen Franckeplatz 1, Haus 22, Halle (Saale)

Schon mit der Gründung des Waisenhauses in Glaucha begann August Hermann Francke, Objekte aus der Natur (Naturalia) und mit menschlicher Kunstfertigkeit hergestellte Objekte (Artificialia) zu sammeln. Sie bildeten den Grundstock für eine barocke Wunderkammer, die 1741 kunstvoll umgestaltet wurde und heute noch in dem originalen Zustand aus dem 18. Jahrhundert Weiterlesen…

Kostenlos

Konzert: Josh „Socalled“ Dolgin (Kanada)

Aula im Löwengebäude der Uni Halle Universitätsplatz 1, Halle (Saale)

Josh “Socalled” Dolgin aus Montreal, Kanada, ist einer der vielseitigsten Musiker der aktuellen Musikszene. Ob als Komponist von Musicals, ob als Sänger mit Streichquartett, ob als Rapper oder Beat-Spezialist bei Abraham Inc oder auf der Bühne mit Funk-Legende Fred Wesley, Josh Dolgin ist ein kreativer Tausendsassa, der zudem (nicht nur Weiterlesen…

12€

Lesung: Der Apfelbaum

Alte Hobelei Magdeburger Str. 22A, Aschersleben

Für diesen Roman hat Christian Berkel seinen Wurzeln nachgespürt, Archive besucht, Briefwechsel gelesen und Reisen unternommen. Entstanden ist ein großer Familienroman vor dem Hintergrund eines ganzen Jahrhunderts deutscher Geschichte, die Erzählung einer ungewöhnlichen Liebe. Berlin 1932: Sala und Otto sind dreizehn und siebzehn Jahre alt, als sie sich ineinander verlieben. Weiterlesen…

28,00€

Konzert: Josh „Socalled“ Dolgin (Kanada)

Bauhaus Museum (Aula) Gropiusallee 38, Dessau-Roßlau

Josh “Socalled” Dolgin aus Montreal, Kanada, ist einer der vielseitigsten Musiker der aktuellen Musikszene. Ob als Komponist von Musicals, ob als Sänger mit Streichquartett, ob als Rapper oder Beat-Spezialist bei Abraham Inc oder auf der Bühne mit Funk-Legende Fred Wesley, Josh Dolgin ist ein kreativer Tausendsassa, der zudem (nicht nur Weiterlesen…

12,00€

Stadtführung Jüdisches Halle

Ehemaliges Physikinstitut Friedemann-Bach-Platz 6, Halle (Saale)

Stadtführung zur Geschichte der Jüdischen Gemeinde zu Halle Dauer ca. 90 Minuten Treffpunkt: Ehemaliges Physikinstitut am Friedemann-Bach-Platz 6 Die Stadtführung bringt die etwa 1000jährige Geschichte der Jüdischen Gemeinde zu Halle näher. An der Moritzburg startend gehen wir über die Große Ulrichstraße zum Markt und anschließend über die große Märkerstraße bis Weiterlesen…

4,00€

Stadtführung durch das jüdische Gröbzig

Museum Synagoge Gröbzig Lange Straße 8/10, Gröbzig

Treffpunkt: Vor dem Museum Synagoge Gröbzig Begleiten Sie uns auf den Spuren der jüdischen Gemeinde in Gröbzig. Wie sah das interkonfessionelle Zusammenleben in der kleinen Stadt im südlichen Anhalt aus? Darauf versuchen wir bei diesem Rundgang eine Antworten zu finden. Bitte beachten: Männliche Teilnehmer werden gebeten, eine Kopfbedeckung bei sich Weiterlesen…

3€

Synagogenführung

Synagoge der Jüdischen Gemeinde zu Halle Humboldtstr. 52 (am Wasserturm), Halle (Saale)

Führung durch die Synagoge und über den historischen jüdischen Friedhof Dauer ca. 90 Minuten Treffpunkt: Eingang zum Synagogengelände in der Humboldtstraße 52 (am  Wasserturm), 06114 Halle (Saale) In der Humboldtstraße befinden sich die Synagoge der Jüdischen Gemeinde zu Halle und der historische jüdische Friedhof der Stadt. Die Führung beginnt mit Weiterlesen…

4,00€

Führung über den Jüdischen Friedhof Gröbzig

Jüdischer Friedhof Gröbzig Gröbzig

Treffpunkt: Am Rastplatz Akazienberg Bei diesem Rundgang führt Sie Dr. Anton Hieke, Leiter Pädagogik des Museum Synagoge Gröbzig, über den jüdischen Friedhof der Stadt Gröbzig und erzählt über dessen Geschichte. Bitte beachten: Männliche Teilnehmer werden gebeten, eine Kopfbedeckung bei sich zu haben. Anmeldung für die Teilnahme bis zum 22.10. telefonisch Weiterlesen…

3€

Konzert: Josh „Socalled“ Dolgin (Kanada)

Musikforum Katharinenkirche Schadewachten 48, Stendal

Josh “Socalled” Dolgin aus Montreal, Kanada, ist einer der vielseitigsten Musiker der aktuellen Musikszene. Ob als Komponist von Musicals, ob als Sänger mit Streichquartett, ob als Rapper oder Beat-Spezialist bei Abraham Inc oder auf der Bühne mit Funk-Legende Fred Wesley, Josh Dolgin ist ein kreativer Tausendsassa, der zudem (nicht nur Weiterlesen…

12,00€

Vortrag: Das „Jüdische Sachsen-Anhalt“ in Magdeburg

Forum Gestaltung, Schinkel-Vischer-Bau Brandenburger Str. 10, Magdeburg

Unsere Geschichte und Sprache sind ohne die jüdische Tradition nicht denkbar. Aber, was ist die jüdische Tradition in Sachsen-Anhalt? Und warum gibt es sie nicht nur in Halle und Magdeburg? Was machte Anhalt so besonders? Wieso war das heutige Sachsen-Anhalt so bedeutsam für die jüdische Seite unserer Geschichte in Deutschland Weiterlesen…

Themenführung: Spuren der ersten protestantischen Judenmission im 18. Jahrhundert in den Beständen der Bibliothek der Franckeschen Stiftungen

Franckesche Stiftungen Franckeplatz 1, Haus 22, Halle (Saale)

Dr. Britta Klosterberg, Leiterin des Studienzentrums, führt durch die Historische Bibliothek der Franckeschen Stiftungen. Anlässlich der Jüdischen Kulturtage Sachsen-Anhalt liegt das Augenmerk auf den beeindruckenden Geschichten von Juden, die mit den Franckeschen Stiftungen verbunden sind. Die Führung bietet exklusive Einblicke in die Bibliotheksbestände zur protestantischen Judenmission im 18. Jahrhundert.

Kostenlos

Filmvorführung „Levins Mühle“

Cine Circus Köthen Weintraubenstraße 15, Köthen

„Levins Mühle“ ist eine Literaturverfilmung von Johannes Bobrowskis Roman „Levins Mühle: 34 Sätze über meinen Großvater“. Der Film von Horst Seemann hält sich eng an die Literaturvorlage und übernimmt teilweise Dialoge im Original. Levin ist ein jüdischer Mühlenbesitzer in einem westpreußischen Dorf. In den 1870-ziger Jahren leben in Westpreußen Deutsche, Weiterlesen…

Displaced

Luchskino am Zoo Seebener Straße 172, Halle (Saale)

Deutschland, 2020; 92 Minuten; FSK: ab 0 Buch und Regie: Sharon Ryba-Kahn Sharon Ryba-Kahn ist zwar in Deutschland geboren, sie ist aber keine Deutsche. Das ist auch gut so, denn in ihren Augen ist Geschichte eben nichts, was der Vergangenheit angehört. Sharon ist Jüdin und Angehörige der 3. Generation von Weiterlesen…

8€

Stadtführung Jüdisches Halle

Ehemaliges Physikinstitut Friedemann-Bach-Platz 6, Halle (Saale)

Stadtführung zur Geschichte der Jüdischen Gemeinde zu Halle Dauer ca. 90 Minuten Treffpunkt: Ehemaliges Physikinstitut am Friedemann-Bach-Platz 6 Die Stadtführung bringt die etwa 1000jährige Geschichte der Jüdischen Gemeinde zu Halle näher. An der Moritzburg startend gehen wir über die Große Ulrichstraße zum Markt und anschließend über die große Märkerstraße bis Weiterlesen…

4,00€

Führung über den Magdeburger Israelitischen Friedhof

Iraelitischer Friedhof Magdeburg Fermersleber Weg 46, Magdeburg

An der Geschichte des Israelitischen Friedhofs lässt sich das Schicksal der Magdeburger Jüdischen Gemeinde anschaulich nachvollziehen. 1816 eingeweiht, wurde er in den Folgejahren beständig erweitert und zählte im Jahr 1938 über 2000 Grabstellen. Während des 2. Weltkrieges wurde der Jüdische Friedhof teilweise zerstört und in den folgenden Jahren schrittweise wiederhergerichtet. Weiterlesen…

Jüdisches Leben in Aschersleben: Eine Spurensuche …

Aschersleben Aschersleben

Treffpunkt: An der ehemaligen Synagoge, Jüdendorf 12 in Aschersleben Bei dieser Führung werden Biografien jüdischer Mitbürger vorgestellt, die das Leben der Stadt prägten. Erfahren Sie mehr über die historische Entwicklung des Aschersleber Judentums wie auch über die Zerstörung der jüdischen Kultur durch die Nationalsozialisten. Um Anmeldung per Mail unter info@aschersleben-tourismus.de Weiterlesen…

Synagogenführung (Ausgebucht!)

Synagoge der Jüdischen Gemeinde zu Halle Humboldtstr. 52 (am Wasserturm), Halle (Saale)

Führung durch die Synagoge und über den historischen jüdischen Friedhof Dauer ca. 90 Minuten Treffpunkt: Eingang zum Synagogengelände in der Humboldtstraße 52 (am  Wasserturm), 06114 Halle (Saale) In der Humboldtstraße befinden sich die Synagoge der Jüdischen Gemeinde zu Halle und der historische jüdische Friedhof der Stadt. Die Führung beginnt mit Weiterlesen…

4,00€

Eröffnungskonzert

Museum Synagoge Gröbzig Lange Straße 8/10, Gröbzig

Museum Synagoge Gröbzig lädt zum Eröffnungskonzert der 2. Jüdischen Kulturtage mit dem "Misrach-Quartett" aus Erfurt ein. Bitte melden Sie sich zu allen Veranstaltungen rechtzeitig an und beachten Sie die Einhaltung der 3-G-Regeln. Die Kartenzahl zu den jeweiligen Veranstaltungen ist begrenzt! Bitte melden Sie sich zu allen rechtzeitig an: Telefon 034976 Weiterlesen…

5€

“Kleiner jüdischer Kochkurs“

Walkhoffring 1, Gröbzig Walkhoffring 1, Gröbzig

Kulinarisch durch das Jahr mit der Jüdischen Gemeinde Halle “Kleiner jüdischer Kochkurs“. Bitte melden Sie sich zu allen Veranstaltungen rechtzeitig an und beachten Sie die Einhaltung der 3-G-Regeln. Die Kartenzahl zu den jeweiligen Veranstaltungen ist begrenzt! Bitte melden Sie sich zu allen rechtzeitig an: Telefon 034976 380850 | info@groebziger-synagoge.de

20€

Gemeinsames “Pogromgedenken“

Marktplatz Marktplatz, Gröbzig

Gemeinsames “Pogromgedenken“ auf dem Marktplatz Bitte melden Sie sich zu allen Veranstaltungen rechtzeitig an und beachten Sie die Einhaltung der 3-G-Regeln. Die Kartenzahl zu den jeweiligen Veranstaltungen ist begrenzt! Bitte melden Sie sich zu allen rechtzeitig an: Telefon 034976 380850 | info@groebziger-synagoge.de

Kostenlos

Verschoben! In Erinnerung an Alfred Tokayer

Veranstaltungszentrum Köthen Schloßpl. 4, Köthen

Achtung! Krankheitsbedingt muss die Veranstaltung am 9. November in Erinnerung an Alfred Tokayer verschoben werden. Informationen folgen! Der 1900 in Köthen geborene jüdische Komponist Alfred Tokayer ist einer der unbekannteren Söhne der Stadt Köthen (Anhalt). Sein Schicksal ist fest mit dem dunkelsten Kapitel der deutschen Geschichte verknüpft. Er war Komponist, Weiterlesen…

15€

Stadtführung durch das jüdische Gröbzig

Museum Synagoge Gröbzig Lange Straße 8/10, Gröbzig

Treffpunkt: Vor dem Museum Synagoge Gröbzig Begleiten Sie uns auf den Spuren der jüdischen Gemeinde in Gröbzig. Wie sah das interkonfessionelle Zusammenleben in der kleinen Stadt im südlichen Anhalt aus? Darauf versuchen wir bei diesem Rundgang eine Antworten zu finden. Bitte beachten: Männliche Teilnehmer werden gebeten, eine Kopfbedeckung zu tragen. Weiterlesen…

3,00€

Führung über den Jüdischen Friedhof Gröbzig

Jüdischer Friedhof Gröbzig Gröbzig

Treffpunkt: Am Rastplatz Akazienberg Bei diesem Rundgang führt Sie Anett Gottschalk, Leiterin des Museum Synagoge Gröbzig, über den jüdischen Friedhof der Stadt Gröbzig und erzählt über dessen Geschichte. Bitte beachten: Männliche Teilnehmer werden gebeten, eine Kopfbedeckung bei sich zu haben. Anmeldung für die Teilnahme bis zum 9.11. telefonisch unter 034976 Weiterlesen…

3€

Konzert: Alan Bern & Chilik Frank (USA/D, Israel)

Aula im Löwengebäude der Uni Halle Universitätsplatz 1, Halle (Saale)

An diesem Abend erwartet Sie die Weltpremiere der Begegnung von zwei führenden Protagonisten der weltweiten jüdischen Musikszene. Chilik Frank ist Israels bekanntester und beliebtester chassidischer Klarinettist. Alan Bern, in den USA geboren und seit langer Zeit Wahlberliner, ist Pianist, Akkordeonist, Komponist und ein Pionier des weltweiten Revivals der Klezmer-Musik. Alan Weiterlesen…

15€

Vortrag „Das Jüdische Sachsen-Anhalt“ in Stendal

Kleine Markthalle Hallstr. 49, Stendal

Unsere Geschichte und Sprache sind ohne die jüdische Tradition nicht denkbar. Aber, was ist die jüdische Tradition in Sachsen-Anhalt? Und warum gibt es sie nicht nur in Halle und Magdeburg? Was machte Anhalt so besonders? Wieso war das heutige Sachsen-Anhalt so bedeutsam für die jüdische Seite unserer Geschichte in Deutschland Weiterlesen…

Film: Walter Kaufmann – Welch ein Leben!

Luchskino am Zoo Seebener Straße 172, Halle (Saale)

FSK: 12 Jahre, Länge: 101 Minuten In ehrendem Gedenken an Walter Kaufmann. Im Leben des am 15.4.2021 im Alter von 97 Jahren in Berlin gestorbenen Walter Kaufmann spiegeln sich auf außergewöhnlichste Weise weltweit bedeutende Ereignisse, Katastrophen, Erschütterungen des letzten Jahrhunderts, die bis in unsere Gegenwart wirken. 1924 kommt er als Weiterlesen…

8,50€

Filmvorführung „Alles Koscher“

Cine Circus Köthen Weintraubenstraße 15, Köthen

In der britischen Komödie „Alles koscher!“ findet ein islamischer Familienvater heraus, dass er adoptiert ist und jüdische Wurzeln hat. Um mit seinem leiblichen Vater in einem Altersheim Kontakt aufnehmen zu können, muss er vorher die Grundregeln des Judentums erlernen. Dies hat zur Folge, dass er von seiner Umwelt allerhand anti-jüdischer Weiterlesen…

Kostenlos

Alan Bern & Chilik Frank (USA/D, Israel)

Forum Gestaltung, Schinkel-Vischer-Bau Brandenburger Str. 10, Magdeburg

An diesem Abend erwartet Sie die Begegnung von zwei führenden Protagonisten der weltweiten jüdischen Musikszene. Chilik Frank ist Israels bekanntester und beliebtester chassidischer Klarinettist. Alan Bern, in den USA geboren und seit langer Zeit Wahlberliner, ist Pianist, Akkordeonist, Komponist und ein Pionier des weltweiten Revivals der Klezmer-Musik. Alan Bern und Weiterlesen…

15€

Tagung

Franckesche Stiftungen, Freylinghausen-Saal Franckeplatz 1, Halle (Saale)

Jüdisches Leben unterlag immer und überall dem Wandel, so auch in der Region des heutigen Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Hier entstanden mit der Aufklärung bedeutende jüdische Strömungen, begleitet von einem fruchtbaren Austausch mit der Umgebungsgesellschaft. Die Schoah bereitete dieser deutsch-jüdischen Blüte ein jähes Ende. Inzwischen ist das jüdische Leben nach Mitteldeutschland zurückgekehrt. Weiterlesen…

Kostenlos

Erinnerung trifft Gegenwart: Jüdisches Leben in Mitteldeutschland

Franckesche Stiftungen, Haus 26 (Englischer Saal) Franckeplatz 1, Halle (Saale)

Themenjahr „1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“. ÖKUMENISCHE CANSTEIN-GESPRÄCHE mit Rabbiner Elischa M. Portnoy (Dessau/Halle) und Prof. Stefan Schorch (Halle); Musik: Alexander Podhaisky (Saxofon) und Christian Bohley (Piano). Leitung: Dr. Reinhard Grütz und Pfarrer Sven Hanson. Im Jahr 2021 leben Jüdinnen und Juden nachweislich seit 1700 Jahren auf dem Gebiet Weiterlesen…

10€

Film: Walter Kaufmann – Welch ein Leben!

Zuckerfabrik Kinopark Gröperstr. 88, Halberstadt

FSK: 12 Jahre, Länge: 101 Minuten In ehrendem Gedenken an Walter Kaufmann. Im Leben des am 15.4.2021 im Alter von 97 Jahren in Berlin gestorbenen Walter Kaufmann spiegeln sich auf außergewöhnlichste Weise weltweit bedeutende Ereignisse, Katastrophen, Erschütterungen des letzten Jahrhunderts, die bis in unsere Gegenwart wirken. 1924 kommt er als Weiterlesen…

8,50€

Tagung

Franckesche Stiftungen, Freylinghausen-Saal Franckeplatz 1, Halle (Saale)

Jüdisches Leben unterlag immer und überall dem Wandel, so auch in der Region des heutigen Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Hier entstanden mit der Aufklärung bedeutende jüdische Strömungen, begleitet von einem fruchtbaren Austausch mit der Umgebungsgesellschaft. Die Schoah bereitete dieser deutsch-jüdischen Blüte ein jähes Ende. Inzwischen ist das jüdische Leben nach Mitteldeutschland zurückgekehrt. Weiterlesen…

Kostenlos

Vortrag „Das Jüdische Sachsen-Anhalt“ in Halle

Stadtmuseum Halle Große Märkerstraße 10, Halle (Saale)

Unsere Geschichte und Sprache sind ohne die jüdische Tradition nicht denkbar. Aber, was ist die jüdische Tradition in Sachsen-Anhalt? Und warum gibt es sie nicht nur in Halle und Magdeburg? Was machte Anhalt so besonders? Wieso war das heutige Sachsen-Anhalt so bedeutsam für die jüdische Seite unserer Geschichte in Deutschland Weiterlesen…

5€